Siegmund Spier

Kesselstraße 15

 NameVornameGeburtsdatum / OrtBeruf / FamilieSchicksalStolperstein
SpierSiegmund16. November 1862 in KalkarKaufmannKesselstrasse 15
SpierBerta geb. Jacob30. September 1875 in DinslakenEhefrauKesselstrasse 15
SpierFritz30. April 1906 in KalkarSohnKesselstrasse 15
SpierAntonie verh. Roer24. Dezember 1903 in KalkarTochterKesselstrasse 15
SpierRosalia17. März 1860 in KalkarSchwester von Siegmund SpierKesselstrasse 15

 

Siegmund Spier

Ich lege diese Rose nieder für Siegmund Spier.

Der Kaufmann Siegmund Spier wurde 1862 geboren und betrieb hier in der Kesselstr. 15 ein gut gehendes Textilgeschäft.

Die Familie wurde hier in der Nacht des 29. März 1933 von SS-Leuten brutal überfallen. Bei diesem Überfall erlitt Siegmund Spier einen Herzinfarkt und verstarb noch in derselben Nacht.

Berta Spier geb. Sander

Ich lege diese Rose nieder für Berta Spier:

Berta Spier wurde 1875 geboren und führte das Geschäft nach dem Tod ihres Mannes weiter.

Sie wurde 1942 zusammen mit ihrer Tochter Antonia nach Theresienstadt deportiert.

Zwei Jahre später wurde sie am 15. Mai 1944 in Auschwitz ermordet.

Antonie Spier verh. Roer

Ich lege diese Rose nieder für Antonia Spier.

Antonia Spier wurde 1903 in Kalkar geboren und war mit Ernst Roer aus Kreuzau verheiratet.

Sie wurde am 21. Juli 1942 mit ihrer Mutter zusammen nach Theresienstadt deportiert.

Von dort wurde Antonia nach Ausschwitz gebracht, wo sie fünf Monate später als ihre Mutter
am 23. Oktober 1944 ermordet wurde.

Fritz Spier

Ich lege diese Rose nieder für Fritz Spier.

Fritz Spier wurde 1906 in Kalkar geboren.

Er wohnte später bei einer Pflegefamilie in Dietz.

Hier wurde er bei den November-Pogromen gegen alle Juden 1938 verhaftet und lebte danach in Berlin-Weißensee in einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung.

Dort ist er ist am 14. Dezember 1941 zu Tode gekommen.

Rosalia Spier

Ich lege diese Rose nieder für Rosalia Spier.

Rosalia Spier war die ältere Schwester von Siegmund Spier.

Sie wurde 1860 geboren und lebte hier mit den anderen Spiers gemeinsam in diesem Haus.

Sie wurde am 15. Juni 1942 nach Theresienstadt deportiert, wo sie am 20. September 1942
im Alter von 82 Jahren umgekommen ist.