Familie Alexander Stern

Markt 17

 NameVornameGeburtsdatum / OrtBeruf / FamilieSchicksalStolperstein
SternAlexander05.01.1887 in DülkenKaufmann / Ehemann von SophieDeportation am 10. Dezember 1941 von Kleve über Düsseldorf in das Ghetto Riga. Vermutlich ermordet im KZ Theresienstadt.Markt 17
Stern ( geb. Vyth)Sophie20.01.1878 Bork bei LüdinghausenEhefrau von AlexanderDeportation am 10. Dezember 1941 von Kleve über Düsseldorf in das Ghetto Riga. Vermutlich ermordet im KZ Theresienstadt.Markt 17
VythEdith07.05.1913 in KalkarPflegekind
(Tochter von Julius und Henriette Vyth)
1937 Flucht nach Palästina. Heirat mit Karl Egozi Nussbaum. Edith Vyth starb 2005 in Ajeleth Haschachar, IsraelMarkt 17
Alexander Stern

Ich lege die Rose nieder für Alexander Stern.

Er wurde am 5.Januar 1887 in Dülken geboren. Als Kaufmann ließ er sich in Kalkar nieder und gründete eine Familie. Am 11. Dezember 1941 vom Sammelpunkt in Kleve über Düsseldorf in das Ghetto Riga deportiert. Er wurde im Alter von 54 Jahren ermordet.

Sophie Stern geb. Vyth

Diese Rose lege ich nieder für Sophie Stern.

Sie wurde am 20.Januar 1878 als Tochter der Eheleute Vyth in Kalkar geboren. Sophie heiratete Alexander Stern und sie nahmen eine Pflegetocher in ihre Familie auf. 1941 wurde Sophie zusammen mit ihrem Ehemann in das Ghetto Riga deportiert. Sie wurde im Alter von 63 Jahren ermordet.

Sophie Edith Vyth

Diese Rose lege ich nieder für Edith Vyth.

Edith wurde am 7.Mai 1913 als Tochter von Julius und Henriette Vyth geboren und wuchs nach dem Tod ihrer Eltern als Pflegetochter bei den Eheleuten Alexander und Sophie Stern in Kalkar auf. Ihr gelang 1937 die Flucht nach Palästina. Sie gründete mit Ihrem Mann Karl Egozi Nussbaum eine Familie. Edith Vyth starb am 2005 in Israel.